EPAM & SCREWFIX: STEIGERUNG DER KUNDENBINDUNG ÜBER ALLE KANÄLE 

Der Kunde

Screwfix ist ein Anbieter im Bereich gewerblicher Werkzeuge, Zubehör und Baumarktprodukten, der über mehrere Kanäle tätig ist. Das Unternehmen wurde 1979 gegründet und im Jahre 1999 von der Gruppe Kingfisher plc übernommen, die auch im Besitz von B&Q und an der Londoner Börse notiert ist.

Die Projektherausforderung

Der Kunde musste sechs neue Anwendungen einsetzen, die sich über mehrere Kanäle erstreckten – Ladengeschäfte, Call-Center und Online – und einen integrierten Prozess für Aufträge, Finanzen und Vertrieb einrichten, um in sehr kurzer Zeit die Kundentreue zu festigen und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Agile Engineering-Prinzipien, untermauert von strengen Tests und einer strikten Qualitätssicherung, waren erforderlich, um die Ausrichtung des Unternehmens auf den Nutzer zu gewährleisten, und gleichzeitig mussten schnell interaktive Anwendungen umgesetzt werden.

Der Ansatz und die Lösung

EPAMs Team entwickelte einen wahrhaft umfassenden agilen Ansatz – eine der wichtigsten Prinzipien war dabei der Einsatz einer verhaltensgesteuerten Entwicklung (Behavior Driven Development – BDD). Dies erleichterte die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsanalytikern, Ingenieuren und Testern durch die Schaffung von Szenarios und Spezifikationen, die einen einzigartigen Ansatz ermöglichten und garantierten, dass alle geschäftlichen Anforderungen erfüllt wurden – unter anderem:

  • Szenarios für die Einrichtung automatisierter Tests, die schon während der Entwicklung Tests der Codebasis ermöglichten, was zuvor erst nach der Auslieferung möglich war.
  • Tests zur Untersuchung nachträglicher Änderungen bezüglich der Business-Funktionalität, um eine Ausgangsbasis einzurichten und die Sichtbarkeit zu steigern. Dadurch wurde eine nachhaltige Testreihe ermöglicht.
  • Eine Verringerung der Wartungsmaßnahmen und Nacharbeiten ermöglichten eine schnellere Markteinführung.

Das Team nutzte zudem spezialisierte Kommunikationswerkzeuge und einen fortschrittlichen „verteilten und agilen Softwareentwicklungsprozess“ – dieser ermöglichte:

  • eine nahtlose Überbrückung von zeitlichen und räumlichen Hindernissen mit dem Team des Kunden.
  • eine Harmonisierung der Programmanforderungen zwischen den Funktionen des Unternehmens und der Informatik.
  • Echtzeitanalysen der Ergebnisse, Leistungsstatistiken und Kennzahlen für die verteilten Teams.
  • Die Möglichkeit zur Erkennung und Lösung von Produktivitätsproblemen vor der Markteinführung bei einer gleichzeitigen Steigerung der Nutzerbesuche, ohne Unterbrechungen in Kauf zu nehmen.

Die Ergebnisse

Das Projekt führte zu einem erhöhten Volumen an Kaufentscheidungen und den Ausbau von In-Store-Anwendungen.

EPAM bewies damit einen fortschrittlichen, agilen Ansatz hinsichtlich der Qualitätssicherung und des Prüfverfahrens, der sowohl einsatzfähig als auch nachhaltig war, und stellte ein Projekt zur Verfügung, das den Wünschen und Zielen des Kunden entsprach – dazu zählten:

  • automatisierte und kontinuierliche Regressionstests (Schnittstelle, Web-Services).
  • eine Website, die laut „Experian“ als „Beste Site im Baugewerbe“ bewertet wird.
  • die Entwicklung zum ersten bedeutenden Unternehmen seines Segments, das die vollständig integrierte, alle Kanäle umfassende Vertriebsplattform nutzte, was die Gewinnung von Neukunden, die von Wettbewerbern abgeworben werden, und eine Erhöhung des Marktanteils zur Folge hatte.
  • Die Einführung einer Click-Pay-Collect-Funktion führte zu einer Steigerung der mobilen Kanalkonvertierungsraten.
  • Der Ansatz von Screwfix wird inzwischen von anderen Mitgliedern der Gruppe Kingfisher plc umgesetzt.

Das Projekt erhielt die Auszeichnung „Retail Technology Initiative of the Year“ von Oracle und dem Magazin Retail Week, und erhielt erst kürzlich die TESTA-Auszeichnung „The Cigniti Technologies Best Agile Project“ für die besten Verwendung eines agilen Ansatzes bei einem Software-Testprojekt. Diese Anerkennung bestätigt die beträchtlichen Investitionen, die EPAM für die Förderung der Einführung agiler Prinzipien und der Bestimmung optimaler Verfahren bei Prüfungen in der agilen Softwareentwicklung anwandte, um den Wert, den wir unseren Kunden bieten, beträchtlich zu erhöhen.