Skip navigation EPAM

Eine digitale Zukunft
für mehr Freiheit bei Burberry

Für jede Luxusmodemarke, die den digitalen Trends voraus sein will, ist die vollständige Kontrolle über das Backend-System ein Muss. Burberry war schon immer ein Vorreiter in Sachen digitaler Innovation und hat sein digitales Ökosystem so erstellt, dass es diesen Ansatz widerspiegelt. Das Content Management System (CMS), die Suche, die Merchandising-Funktion und das Digital Asset Management (DAM) wurden geschaffen, um ein verbessertes Kundenerlebnis und eine erstklassige Datenverwaltung zu gewährleisten.

Burberry benötigte ein System, das frei von Einschränkungen ist und es schafft, neue kreative Ideen schneller und einfacher zu testen und umzusetzen. Als Teil des Upgrades ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit EPAM ein und kam zu dem Schluss, dass der MACH-Architekturansatz die optimale Lösung ist. Seit 2014 unterstützt und entwickelt EPAM die aktuelle E-Commerce-Plattform von Burberry, was uns zum perfekten Partner für die neue MACH-Reise machte.

Eine digitale Zukunft für mehr Freiheit bei Burberry

Für jede Luxusmodemarke, die den digitalen Trends voraus sein will, ist die vollständige Kontrolle über das Backend-System ein Muss. Burberry war schon immer ein Vorreiter in Sachen digitaler Innovation und hat sein digitales Ökosystem so erstellt, dass es diesen Ansatz widerspiegelt. Das Content Management System (CMS), die Suche, die Merchandising-Funktion und das Digital Asset Management (DAM) wurden geschaffen, um ein verbessertes Kundenerlebnis und eine erstklassige Datenverwaltung zu gewährleisten

Burberry benötigte ein System, das frei von Einschränkungen ist und es schafft, neue kreative Ideen schneller und einfacher zu testen und umzusetzen. Als Teil des Upgrades ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit EPAM ein und kam zu dem Schluss, dass der MACH-Architekturansatz die optimale Lösung ist. Seit 2014 unterstützt und entwickelt EPAM die aktuelle E-Commerce-Plattform von Burberry, was uns zum perfekten Partner für die neue MACH-Reise machte.

Migration ohne Kompromisse bei der Kundenerfahrung


Burberry hatte den Wunsch, die eingesetzte Technologie und das Kundenerlebnis zu optimieren. Das Unternehmen wollte die Produkteinführungszeit für seine digitalen Innovationen verbessern und den Teams mehr Flexibilität für ihre Kreativität geben. Agil, zusammensetzbar und in der Cloud gehostet, gab MACH Burberry Zugang zu erstklassiger Technologie und ermöglichte es Burberry, Funktionen schnell und einfach auszuwählen und zu implementieren

Die Migration von Technologieplattformen kann eine Herausforderung darstellen. MACH gleicht jedoch die Kundenbedürfnisse mit den Anforderungen der zu ersetzenden Technologie aus. Burberry verfügt über ein starkes Fundament an technischen Fähigkeiten mit einer agilen Arbeitsweise, die es dem Team ermöglicht, verschiedene Produkte in einer Test-und-Lern-Umgebung zu erforschen. Nach sechs Jahren der Kooperation arbeiteten unsere Teams eng zusammen, um alle Herausforderungen zu meistern, die in der Entwurfsphase auftauchten.


Migration ohne Kompromisse bei der Kundenerfahrung


Burberry hatte den Wunsch, die eingesetzte Technologie und das Kundenerlebnis zu optimieren. Das Unternehmen wollte die Produkteinführungszeit für seine digitalen Innovationen verbessern und den Teams mehr Flexibilität für ihre Kreativität geben. Agil, zusammensetzbar und in der Cloud gehostet, gab MACH Burberry Zugang zu erstklassiger Technologie und ermöglichte es Burberry, Funktionen schnell und einfach auszuwählen und zu implementieren

Die Migration von Technologieplattformen kann eine Herausforderung darstellen. MACH gleicht jedoch die Kundenbedürfnisse mit den Anforderungen der zu ersetzenden Technologie aus. Burberry verfügt über ein starkes Fundament an technischen Fähigkeiten mit einer agilen Arbeitsweise, die es dem Team ermöglicht, verschiedene Produkte in einer Test-und-Lern-Umgebung zu erforschen. Nach sechs Jahren der Kooperation arbeiteten unsere Teams eng zusammen, um alle Herausforderungen zu meistern, die in der Entwurfsphase auftauchten.

Reihenfolge 
und Auswahl: Treffen der 
richtigen Entscheidungen



Für Burberry waren die Reihenfolge und die Auswahl der Microservices-Anbieter besonders wichtig. Die richtige Reihenfolge sollte bestimmen, was zuerst geschehen muss, um frühzeitige Ergebnisse und eine gute Rendite zu erzielen. Die Wahl des richtigen Anbieters sorgte von Anfang an für eine einheitliche Sicht auf die Lösung und ermöglichte einen wirklich funktionsübergreifenden Ansatz. Um die beste Lösung unter den MACH-fähigen Plattformen zu finden, führte EPAM einen Auswahlprozess durch und arbeitete dabei eng mit Burberry zusammen, um die Bewertungsparameter festzulegen.

 

Reihenfolge und Auswahl: Treffen der richtigen Entscheidungen



Für Burberry waren die Reihenfolge und die Auswahl der Microservices-Anbieter besonders wichtig. Die richtige Reihenfolge sollte bestimmen, was zuerst geschehen muss, um frühzeitige Ergebnisse und eine gute Rendite zu erzielen. Die Wahl des richtigen Anbieters sorgte von Anfang an für eine einheitliche Sicht auf die Lösung und ermöglichte einen wirklich funktionsübergreifenden Ansatz. Um die beste Lösung unter den MACH-fähigen Plattformen zu finden, führte EPAM einen Auswahlprozess durch und arbeitete dabei eng mit Burberry zusammen, um die Bewertungsparameter festzulegen.

Teamarbeit zur Steigerung der Produktivität


Das Team von EPAM und Burberry unternahm den ersten Schritt in Richtung MACH, indem es die Benutzererfahrung in ein „Headless Front End“ umsetzte sowie die Projektmodule „Durchsuchen und Auswählen“ und „Checkout“ implementierte. Es folgten zwei weitere Module: „Start- und Zielseite“ und „Mein Konto“.

Die Suche und das Merchandising wurden priorisiert, da es einen großen Nutzen für die Kunden und die Teams von Burberry hatte, jedoch keine komplexe Technik für eine neue Plattform erforderlich war. In dieser Reihenfolge wurden die neuen Werkzeuge – und die damit verbundenen Möglichkeiten – von den internen Anwendern und Kunden begeistert angenommen und geschätzt.

EPAM und Burberry haben sich für eine der führenden Cloud-nativen SaaS-Plattformen entschieden, die auf Microservices basieren, um die wichtigsten Handels- und Transaktionsfunktionen der Backend-Lösung zu betreiben. Das Team entwickelte mithilfe des CMS noch weitere Dienste und ersetzte die DAM-Plattform von Burberry. Die neuen CMS- und DAM-Lösungen haben es dem Unternehmen ermöglicht, den Zeitaufwand für Änderungen zu verringern. 


UNMITTELBARER NUTZEN FÜR KUNDEN UND INTERNE NUTZER

Schnellere Implementierungen von
Innovationen und Funktionen: 
Burberry kann
nun neue Zahlungsmöglichkeiten schneller integrieren und bereitstellen
als bisher, wodurch das
Unternehmen mehr Ideen testen und umsetzen
kann als jemals zuvor.

Erstklassige Werkzeuge: Die neue Plattform bietet hochmoderne, intuitive und automatisierte Funktionen, mit denen die Erfahrung, der Spaß und die Produktivität der Burberry-Teams deutlich verbessert werden. Die Mitarbeiter im Merchandising, Content-Management, digitalen Marketing sowie die Entwickler haben festgestellt, dass Aufgaben, die früher stundenlang dauerten, jetzt nur noch ein paar Klicks erfordern. Burberrys Kreativteam kann sich darauf konzentrieren, kreativ zu sein.

Teamarbeit zur Steigerung der Produktivität

Das Team von EPAM und Burberry unternahm den ersten Schritt in Richtung MACH, indem es die Benutzererfahrung in ein „Headless Front End“ umsetzte sowie die Projektmodule „Durchsuchen und Auswählen“ und „Checkout“ implementierte. Es folgten zwei weitere Module: „Start- und Zielseite“ und „Mein Konto“.

Die Suche und das Merchandising wurden priorisiert, da es einen großen Nutzen für die Kunden und die Teams von Burberry hatte, jedoch keine komplexe Technik für eine neue Plattform erforderlich war. In dieser Reihenfolge wurden die neuen Werkzeuge – und die damit verbundenen Möglichkeiten – von den internen Anwendern und Kunden begeistert angenommen und geschätzt.

EPAM und Burberry haben sich für eine der führenden Cloud-nativen SaaS-Plattformen entschieden, die auf Microservices basieren, um die wichtigsten Handels- und Transaktionsfunktionen der Backend-Lösung zu betreiben. Das Team entwickelte mithilfe des CMS noch weitere Dienste und ersetzte die DAM-Plattform von Burberry. Die neuen CMS- und DAM-Lösungen haben es dem Unternehmen ermöglicht, den Zeitaufwand für Änderungen zu verringern. 


UNMITTELBARER NUTZEN FÜR KUNDEN UND INTERNE NUTZER

Schnellere Implementierungen von Innovationen und Funktionen: Burberry kann nun neue Zahlungsmöglichkeiten schneller integrieren und bereitstellen als bisher, wodurch das Unternehmen mehr Ideen testen und umzusetzen kann als jemals zuvor.

Erstklassige Werkzeuge: Die neue Plattform bietet hochmoderne, intuitive und automatisierte Funktionen, die die Erfahrung, den Spaß und die Produktivität der Burberry-Teams deutlich verbessern. Die Mitarbeiter im Merchandising, Content-Management, digitalen Marketing sowie die Entwickler haben festgestellt, dass Aufgaben, die früher stundenlang dauerten, jetzt nur noch ein paar Klicks erfordern. Burberrys Kreativteam kann sich darauf konzentrieren, kreativ zu sein.

Freiheit für die Zukunft


Die Einführung eines MACH-Ansatzes ist komplex, und Burberry arbeitet weiterhin mit mehreren verschiedenen Systemen, um die Anforderungen des Unternehmens an ein unübertroffenes Benutzererlebnis zu erfüllen und gleichzeitig in eine neue Ära der MACH-geführten Freiheit zu gelangen. EPAM unterstützt diese Entwicklung weiterhin. 


Freiheit für die Zukunft



Die Einführung eines MACH-Ansatzes ist komplex, und Burberry arbeitet weiterhin mit mehreren verschiedenen Systemen, um die Anforderungen des Unternehmens an ein unübertroffenes Benutzererlebnis zu erfüllen und gleichzeitig in eine neue Ära der MACH-geführten Freiheit zu gelangen. EPAM unterstützt diese Entwicklung weiterhin. 

Haben Sie Fragen?
Wenden Sie sich unter Sales@EPAM.com an uns, oder besuchen Sie uns auf EPAM.com
.

Haben Sie Fragen?
Wenden Sie sich unter Sales@EPAM.com an uns, oder besuchen Sie uns auf EPAM.com
.