Skip navigation EPAM

Banking: Wie ticken die Deutschen?

Gi Geldinstitute – von Gi Geldinstitute Redaktion

EPAM untersucht seit drei Jahren die Bankgewohnheiten von Menschen auf der ganzen Welt. Anfang August wurden für den Consumer Banking Report 2022 erneut auch 3000 Menschen in Deutschland zu ihren Bankgeschäften befragt.

Die Deutschen sind zufrieden mit ihrer Bank

84 Prozent der Befragten sind zufrieden mit ihrer Bank, nur sechs Prozent sind unzufrieden.

Die Sparkassen sind die am meisten genutzte Bank in Deutschland (46%), Volksbanken & Raiffeisenbanken liegen auf Platz 2 (23%). 41 Prozent haben ihr Hauptkonto bei einer Sparkasse.

Kunden der ING sind am zufriedensten (92%), die größte Unzufriedenheit herrscht bei der Deutschen Bank (9%).

Am wichtigsten bei der Wahl der Hausbank: Eine Filiale vor Ort (46%) und Vertrauen in die Marke (36%).

Die wichtigsten Features eines Bankkontos: Kostenlose Kontoführung (53%) und eine einfach zu bedienende App (41%)

77 Prozent können sich prinzipiell einen Wechsel der Bank vorstellen – geringere Kosten oder kostenlose neue Kontofeatures (35%) und hohe Zinsen (27%) wären die stärksten Argumente.

Eine große Mehrheit der Deutschen ist auch mit den digitalen Angeboten ihrer Hausbank sehr zufrieden (84%). Am besten schneidet die DKB ab (93%)

Die Deutschen wollen, dass ihr Geld (52%) und ihre persönlichen Daten (39%) bei der Bank sicher sind. Das sind die wichtigsten Punkte, wenn es um Vertrauen zur Bank geht.

Fast die Hälfte der Deutschen würde sich für finanzielle Beratung vorrangig an die eigene Bank wenden (47%) – die eigene Familie landet auf Platz 2 (33%).

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Zum Consumer Banking Report 2022 gelangen Sie hier.